Wie steht es mit den Familienbeihilfen ? Werden meine Eltern sie weiterhin erhalten, wenn ich als Werkstudent arbeite ?

Wenn Du jünger als 18 bist, werden Deine Eltern die Familienbeihilfen weiter erhalten, ungeachtet der geleisteten Arbeitsstunden und des erhaltenen Arbeitsentgelts.

Bist Du älter als 18, kannst Du während eines akademischen Jahres  240 Std im Quartal (1., 2., 3. und 4. Quartal) arbeiten, bei gleichzeitiger Zuerkennung der Familienbeihilfen. Wird die Stunden-Höchstgrenze in einem Quartal überschritten, werden die Familienbeihilfen für dieses ganze Quartal gestrichen.

Während der Sommerferien (zwischen 2 akademischen Jahren) kannst Du unbegrenzt arbeiten.

Während der letzten Sommerferien (Diplomjahr) kannst Du maximal 240 Std. arbeiten.

Aufgepasst, wenn Du eine Ausbildung mit verringerter Stundenzahl verfolgst, wirkt sich der Betrag des Arbeitsentgelts auf die Zuerkennung der Familienbeihilfen aus. Sobald Dein Einkommen 499,86 € überschreitet, werden sie ausgesetzt.

Die Familienbeihilfen werden nicht mehr zuerkannt, sobald Du älter als 25 bist.

Weitere Informationen auf : student@work

Equip Interim uses cookies to remember certain preferences and align jobs interests.
Weigeren